DLRG-Bezirksmeisterschaften in Nordhorn mit Speller Beteiligung

Kurzmeldungen

Spelle. Der Start in die neue Saison begann für die DLRG Spelle in Lingen bei den Bezirksmeisterschaften.Am frühen Morgen fanden die Einzelwettkämpfe statt. Als Erstes sprangen  Gesa Brandstrup, Jara Knudsen, Lia Haarmacher, Sophie und Vanessa Marktstädter, Lia Marie Felix und Kaya Thyes ( AK 12) ins Wasser. In den Disziplinen 50 Meter Flossen-, Hindernisschwimmen und kombiniertes Schwimmen zeigten sie ihr Können. Jara Knudsen sicherte sich die Silbermedaille und Gesa Brandstrup erschwamm sich den dritten Platz. Auch die weiteren Schwimmer belegten gute Platzierungen.

Simon Heet, Adrian Brack und Felix Otting vertraten die DLRG Spelle in der AK 12 männlich und erschwammen sich die Plätze 13, 14 und 16. Weitere Wettkampferfahrungen sammelten Annelie Thyes, Sophie Garmann. Sie erlangten in der AK 13/14 die Plätze 2 und 3. Für Spelle gingen ebenfalls Luisa Beining, Mia Heskamp und Saskia Heet in der Altersklasse 13/14 an den Start. Nach einem spannenden Rennen mit guten Zeiten erreichten die Schwimmerinnen die Ränge 6, 7 und 8. Svenja Thyes sicherte sich den ersten Platz in der Altersklasse 15/16 weiblich; dadurch hat sie sich für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Ebenfalls stolz kann Jasmin Rottmann sein, die den vierten Platz erreichte. Jannik Thiemann erkämpfte sich die Goldmedaille. Bert Arends verpasste knapp das Treppchen und erreichte Platz 4. Gute Leistungen brachten Dorothee Strücker, Christine Püttmann, Jörn Thiemann und Stephanie Dittschar, die sich jeweils den ersten Rang erkämpften.

Nach erfolgreichen Einzelwettkämpfen begann der Wettkampf für die Mannschaften am Nachmittag. Den Anfang machten wieder die Schwimmerinnen im Alter von 12 Jahren und nach drei geschwommenen Disziplinen gaben sich die Mannschaften Spelle 1 mit Gesa Brandstrup, Lia Haarmacher, Jara Knudsen und Sophie Marktstädter mit einem dritten Platz und Spelle 2 mit einem sechsten Platz geschlagen. Die gleichaltrige männliche Mannschaft mit den Schwimmern Adrian Brack, Lia Marie Felix, Simon Heet und Felix Otting schwamm auf Platz 2. Vergrößert wurde die Medaillensammlung der AK 13/14 männlich durch eine Bronzemedaille. Ebenfalls zufrieden zeigte sich die Speller Mannschaft 15/16 weiblich mit Platz 4. Die Mannschaft AK 17/18 männlich und AK 140 männlich wurden Bezirksmeister. Nach der gelungen Bezirksmeisterschaft mit 7x Gold, 3x Silber und 5x Bronze können sich die Speller Hoffnungen auf gute Platzierungen bei der in Nordhorn stattfindende Landesmeisterschaft machen.

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte