Aus einem Flohmarkt wird ein Theater-Schauplatz

Foto: Veranstalter

Emsdetten

Emsdetten. Dieser Sommer wird bunt und abwechslungsreich: Mit dem Theatersommer veranstaltet Stroetmanns KULTURLIGA in Zusammenarbeit mit dem Emskult e.V. und dem Verkehrsverein Emsdetten e.V. gleich drei außergewöhnliche Veranstaltungen verschiedener Theatergenres.

 

 

Lukas Furth, Theresia Fuhrt und Dorothee Jenders stellten nun die Veranstaltungen vor: Der beliebte Flohmarkt wird zum Theater-Schauplatz, „Freuynde und Gaesdte“ kommen in die Galerie Münsterland und die Kulturliga führt ihr neues Stück auf. 

Die Theaterveranstaltung „Fundstücke – Trödel trifft Theater“ am 24. Juni (Samstag) wurde aus der Idee geboren, dem großen Flohmarkt in Emsdetten eine besondere kulturelle Note hinzuzufügen. Unter dem Namen „Fundstücke“ wird dieser Flohmarkt, der in diesem Jahr im Hof Deitmar stattfindet, mit Walking Acts und spontanen Spielszenen aus dem Theaterbereich kombiniert.

Die Händler und Käufer treffen unerwartet auf Figuren, die mal mehr und mal weniger auffällig, Szenen spielen, spontan auf das Geschehen reagieren und mit dem Publikum vor Ort interagieren.

Workshop

Auch Emsdettener Laienspieler können innerhalb von „Fundstücke“ im Straßentheater ihr Talent unter Beweis stellen: Clair Howells vom Theater Titanick führt am 23. und 24. Juni den Straßentheaterworkshop „Lasst die Tiere los“ durch. Eingeladen sind Teilnehmer mit und ohne Theatererfahrung, die Lust auf Spiel ohne Sprache haben und neugierig aufs Ausprobieren und Improvisieren sind.

„Karlos!“

Ganz anders, aber nicht minder außergewöhnlich ist das zweite Theaterevent, das auf Anregung des Emskult e.V. entstanden ist: Das freie Theater „Freuynde und Gaesdte“ aus Münster kommt mit seiner Version des „Don Carlos“ am 1. Juli (Samstag) um 20 Uhr nach Emsdetten und spielt erstmals in der Galerie Münsterland. Mit „Karlos!“ nimmt sich das freie Ensemble das sonst siebenstündige, wuchtige Stück gehörig zur Brust und bearbeitet es radikal. Haupt- und Nebenfiguren fliegen reihenweise über Bord, die ständig wechselnden Schauplätze werden durch einen einzigen schmucklosen Raum ersetzt, und die komplexe Handlung wird konsequent aus einem einzigen Blickwinkel betrachtet: Freundschaft.

„freiflug“

Das letzte Theaterevent des Theatersommers ist eine Eigenproduktion der Kulturliga: Die neue Inszenierung „freiflug“ der Kulturliga-Theatergruppe „Theatergeflüster“, die am 15. und 16. Juli (Freitag und Samstag) im Bürgersaal von Stroetmanns Fabrik aufgeführt wird. Dieses Jahr hat sich die Gruppe dem aktuellen Thema „Aufbruch“ gewidmet und ganz persönliche und auch gesellschaftskritische Szenen entwickelt, die um dieses Thema kreisen.
Das Besondere der Gruppe ist ihre Zusammensetzung aus altersgemischten Laienspielern, die ihre Stücke aufgrund von eigenen Erfahrungen und Interessen selber entwickeln.

Zwei Neandertaler aus dem Steinzeitalter scheinen wie aus der Zeit gefallen und tauchen beim großen Flohmarkt am 24. Juni zwischen den Flohmarktständen auf, wo sie alles auf ihre liebenswert stürmische und naive Art untersuchen. Foto: Veranstalter

Termine und Infos

• Fundstücke – Trödel trifft Theater, 24. Juni, 7 bis 14 Uhr, Hof Deitmar
• Straßentheaterworkshop „Lasst die Tiere los!“, 23. Juni 17 bis 20 Uhr, 24. Juni 10 bis 13 Uhr, Stroetmanns Fabrik; Gebühr: 10 Euro; Anmeldung beim Verkehrsverein unter 02572 / 93070
• Gastspiel Freuynde und Gaesdte „Karlos!“, 1. Juli, 20 Uhr, Galerie Münsterland; Tickets 15 Euro ab dem 15. Mai beim Verkehrsverein unter 02572 / 93070
• Inszenierung „freiflug“ der Gruppe „Theatergeflüster“, 15. und 16. Juli, 20 Uhr, Stroetmanns Fabrik; Tickets 10 Euro ab dem 15. Mai beim Verkehrsverein unter 02572 / 93070

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte