W&H-Cup: Das wohl beste Teilnehmerfeld

Das Foto zeigt die Gruppenauslosung des W&H-Cups für D-Junioren mit dem Organisationsteam um Ralf Kahsmann, Elke Roggenland, Elisabeth Braumann und Jugendleiter Uwe Meyer. Foto: Preußen Lengerich

Lengerich

Lengerich. Nach monatelangen Vorbereitungen gehen die Planungen für den nächsten W&H-Cup in die Endphase. Erstmalig findet das Turnier bereits am Samstag (13. Januar) in den beiden großen Lengericher Sporthallen statt.

Zahlreiche Modifikationen, vielfach auf Wunsch der Profi-Nachwuchs-Abteilungen, wurden vom Organisationsteam berücksichtigt. Ergebnis ist das wohl beste Teilnehmerfeld, was in allen Jahren bislang in Lengerich am Start war. Anläßlich der Gruppenauslosung im Preußen Clubheim ließ es sich auch Elisabeth Braumann vom Hauptsponsor W&H nicht nehmen, sich persönlich einen Eindruck über den Stand der Planungen zu machen.

Hocherfreut waren die Verantwortlichen des frischgebackenen Kreispokalsiegers der U13, dass W&H gleich einen neuen Trikotsatz für das erfolgreiche Team von Calle Hehmann im Gepäck hatte.
Die gesamte Jugendabteilung ist sehr gespannt, ob es diesem starken Jahrgang gelingen wird, gegen die hochkarätigen Gegner zumindest das Achtelfinale zu erreichen. Mit dem HSV, dem FC St. Pauli und Titelverteidiger Tennis Borussia Berlin sind gleich drei Teams in Familien vor Ort unterzubringen.

Ein spannender Fußballtag

Erstmals ist auch Werder Bremen neben Hannover 96 als weiterer Erstligist am Start. Nach der kurzfristigen Absage des niederländischen Erstligisten Enschede aufgrund einer Meisterschaftsansetzung, wurde von Twente dankenswerter Weise sofort der starke Nachwuchs aus Camuur vermittelt, der die Twente Boys jüngst im niederländischen Pokal ausgeschaltet hatte.

Auch der Modus wurde dahingehend geändert, dass dass 20 Teams in vier Fünfer-Gruppen antreten, so dass für jede Mannschaft vier Spiele garantiert sind. Die Achtelfinals werden noch in beiden Hallen gespielt, ehe der Showdown ab dem Viertelfinale wieder komplett in der Dreifachhalle ausgetragen wird. Erneut können sich die Preußen auf eine Vielzahl ehrenamtlicher Helfer insbesondere aus der Jugendabteilung und den Alten Herren des Vereins verlassen und hoffen wieder auf zahlreiche Zuschauer bei Jugendfußball auf allerhöchstem sportlichen Niveau.

Bürgermeister Wilhelm Möhrke hat sich erneut bereit gefunden, die Schirmherrschaft des Turniers zu übernehmen und gemeinsam mit W&H Geschäftsführer Dr. Vutz am Samstagabend gegen 20 Uhr die Siegerehrung vorzunehmen.

Am Sonntag (14. Januar) ist dann Lengerich erneut Austragungsort für ein leistungsstarkes U11 Turnier unter der Regie von Christian Bräuer.

 
 
Werbung