„Mittendrin – das Mit-Mach Museum“

Kinder und Jugendliche wünschen sich in Steinfurt ein eigenes Museum. Dampfross e.V. möchte das Projekt umsetzen. Foto: privat

Steinfurt

Steinfurt (sf). Museen und Mitmach-Aktionen als faszinierende, anregende und nicht zuletzt rundherum ‚bildende Orte‘ zu erleben, das ist neu im Dampfross Programm. Kulturvermittlung von Klein auf, das will nun die „Kinder Jugend Kultur Dampfross“ auf den Weg bringen.

Denn museumspädagogische Arbeit fördert in der Kinder- und Jugendbildung ästhetische Kompetenzen: Die Wahrnehmung mit allen Sinnen und eigenes schöpferisches Tun, Gespür und Verständnis für kulturelle, historische, heimatbezogene künstlerische oder soziale Phänomene und Prozesse zu begreifen, das sind nur einige Aspekte.

Ein eigenes Kunst-Museum für Kinder und Jugendliche von Kindern und Jugendlichen soll in Zukunft ein ganz besonderer Ort in den eigenen Räumen des Dampfross in der ehemaligen Nikomedes Schule in Borg­horst sein. Die Idee und der Titel „Mittendrin – das Mach-Mit-Museum“ kam von den Kindern und Jugendlichen selbst. „Immer werden Bilder von Erwachsenen ausgestellt! Niemals von uns“, so die einstimmige Meinung.

Dampfross wirbt Fördermitglieder

„Mit der Idee für ein Museum kamen die Kinder zu uns und baten uns, das Projekt mit ihnen umzusetzen“, erklärt Elke Schmitz. „Gemeinsam mit der leitenten Künstlerin Anonciata Braun-Brinkmann des jungen Kunsthauses Dampfross und der museums­pädagogischen Beratung des LWL haben wir uns Gedanken gemacht, wie ein Kinder-Kunst-Museum strukturell und finanziell langfristig auf den Weg gebracht werden kann.“ 

Beide Dozentinnen haben sich danach auf den Weg gemacht, um einige Kinder- und Kunstmuseen zu besuchen, zum Beispiel das Mit-Mach Museum in Aurich oder das Mondo Mio in Dortmund. „Wir werden erst mit kleinen Ausstellungen anfangen,“ so Anonciata Braun-Brinkmann.

Dass die ganzen kreativen Projekte, Kurse und Angebote rund um Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche eine sichere finanzielle Basis benötigen, versteht sich wohl von selbst. „Nicht alles können wir aus Fördertöpfen bezahlen“, betont Elke Schmitz. Darum wirbt das Dampfross e.V. nun um Fördermitglieder.

Schön wären möglichst viele Bürger und Unternehmen, die sich mit einem regelmäßigen Beitrag von jährlich 12 Euro beteiligen. Andere beliebige Spenden sind natürlich auch willkommen.

Entsprechende Flyer liegen jetzt an vielen Stellen aus, Infos gibt es unter www.daro-steinfurt.de oder unter 02552 / 995924.

Die Mal- und Kreativkurse und Projekte des Kinder und Jugendkultur Dampfross e.V. sind sehr beliebt. Der Bedarf ist groß. Foto: privat

 
 
Werbung