Brunnenfest mit einigen Neuerungen

Für das Brunnenfest haben die Organisatoren einiges auf die Beine gestellt. Foto: Tholl

Steinfurt

(at) In diesem Jahr kann das Brunnenfest am kommenden Sonntag (23. April) neben Altbewährtem auch einige Neuerungen bieten. Sicher ist auf jeden Fall, dass an diesem Tag für jeden etwas dabei ist. 

 

 

Von 11 bis 18 Uhr wird an rund 40 Marktständen alles angeboten, was das Herz begehrt: Ob Deko für Haus und Garten, individuelle Textilien, Bastelwaren oder auch Blumen – die Auswahl ist groß. Auf der Münsterstraße von Linke bis Wissing sowie auf dem Roten Platz sind in diesem Jahr mehr Anbieter als in den vergangenen Jahren vertreten. Eine Neuerung ist die Vergrößerung des Floh- und Trödelmarktes. Um einen Rundlauf zu garantieren, werden erstmalig bereits ab der unteren Münsterstraße, rund ums Heimathaus, an der Emsdettener Straße und der Lechtestraße viele Waren feilgeboten. Schäppchenjäger und Flohmarktfans kommen also wieder voll auf ihre Kosten.

Auch verschiedene Vereine präsentieren sich vor Ort: Das Frauennetzwerk organisiert eine Spendenaktion zugunsten der Bepflanzung der Blumenkübel in der Innenstadt. Der Verein „Afs“ sucht Gastfamilien für Schüler aus anderen Ländern und auch die Luftsportgemeinschaft ist dabei. Auf dem Roten Platz gibt es einen besonderen Anziehungspunkt für Jung und Alt: Der Circus Alfredo schlägt hier sein Zelt auf mit Showbühne und Manege. Kinder und Jugendliche zeigen in mehreren Vorstellungen große Artisten- und Zirkuskünste. Der Eintritt ist dabei frei, um Spenden für das besondere Zirkusprojekt aus Münster wird gebeten.

Außerdem öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte ihre Türen und laden zum Frühlings-Shoppen ein.

Der Circus Alfredo lädt am Sonntag beim Brunnenfest zu akrobatischen Kunststückchen ein – staunen und mitmachen ist ausdrücklich erlaubt. Foto:  Circus Alfredo

Auf dem Markt brummt‘s

Parallel zum Brunnenfest präsentieren sich die Borghorster Autohäuser auf dem Neuen Markt. „Es machen alle mit“, freuen sich Marion Niebel und Gerda Schmerling von SMarT über dieses zusätzliche Highlight am Sonntag. Mit jeweils fünf bis sechs aktuellen Modellen der jeweiligen Automarken sind die Borghorster Autohändler vertreten. Zudem gibt es jede Menge Informationen rund um das Thema Mobilität. 

Passend dazu lädt der Heimatverein zum Anradeln ein. Hierzu treffen sich alle – Groß und Klein und auch gerne Familien – um 10 Uhr am Heimathaus. Eine Anmeldung für die Radtour ist nicht erforderlich, jeder, der Lust hat, kann mitfahren. Von Borghorst aus geht es auf eine kompakte Tour, vorbei an sämtlichen Steinfurter Brunnen. Die Fontänen im Bagno, der Brunnen im Wippert, der Schützenbrunnen an der Dumter Straße – Hennes Oletti hat sich hierzu eine interessante Rundfahrt ausgedacht. Passend zur Eröffnung des Brunnenfestes um 12 Uhr ist die Radlergruppe wieder in Borg­horst. „Für alle Teilnehmer gibt es nach der Tour von uns einen Imbiss“, betont Marion Niebel. Außerdem gibt es auf dem Neuen Markt eine Feldküche, Getränke, Kaffee und ein Karussell. Die Luftsportgemeinschaft (LSG) ist sogar mit einem zweisitzigen Segelfugzeug vor Ort und stellt das „Schnupperfliegen“-Angebot vor. Als kleines Bonbon verlost die LSG Steinfurt e.V.: einen Rundflug in einem Motorflugzeug.

Ralf Schwering (Beresa), Gerda Schmerling und Marion Niebel (SMarT), Hennes Oletti und Alfred Heptner (Heimatverein) sowie Franjo Cyran freuen sich auf das Programm auf dem Neuen Markt. Foto: Simone Friedrichs

Anradeln mit dem Heimatverein

Wer alle Brunnen in Steinfurt auf einen Schlag besuchen möchte und zudem auf viele Infos zur jeweiligen Geschichte scharf ist, der sollte am Sonntag um 10 Uhr mit dem Fahrrad zum Heimathaus radeln. Von da aus führt eine informative Tour vorbei an allen sprudleden Denkmälern, die Steinfurt zu bieten hat. Und das sind so einige. Mittags gibt es dann eine kleine Stärkung bei SMarT auf dem Neuen Markt.

Foto: Simone Friedrichs

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte