Museen in Rheine

Foto: Verkehrsverein

Ausflugsziele

Der 838 erstmalig erwähnte Adelssitz gilt als die Keimzelle der Stadt Rheine. Bei seinem Umbau zum Stadtmuseum im Jahre 2004 wurde ein bis dahin völlig unbekanntes unterirdisches Gangsystem freigelegt, in dem sich eine Fülle von Gebrauchs- und Luxusgütern des 17. -19. Jahrhunderts verbarg.

In einer einzigartigen Ausstellung sind diese Zeugnisse des Lebens auf dem Falkenhof wieder an ihren ursprünglichen Ort zurückgekehrt. Ein architektonischer Höhepunkt ist das neu ausgebaute Graphikkabinett im Dachgeschoss, wo die umfangreiche Sammlung von Papierarbeiten des Museums gezeigt wird.


Falkenhof-Museum
Tiefe Str. 22, Rheine
Öffnungszeiten:
Di. - So. 10.00 - 13.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
Eintritt: 3 € pro Person

Führungen 1 - 1,5 Stunden

Preis: 30 - 45 € pro Gruppe (max. 25 Teilnehmer)
Information & Buchung: Verkehrsverein Rheine, Tel. 05971/54055


Museum Kloster Bentlage

Inmitten eines Landschaftsschutzgebietes liegt am linken Ufer der Ems das 1437 gegründete Kreuzherrenkloster Bentlage. Im Museum Kloster Bentlage werden die einzigartigen spätmittelalterlichen Reliquiengärten gezeigt. In der Westfälischen Galerie sind als Leihgaben des Westfälischen Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Gemälde von Otto Modersohn, Christian Rohlfs, August Macke, Wilhelm Morgner, Josef Albers u. a. zu sehen.

Bentlager Weg 130, Rheine

Öffnungszeiten: Sommerzeit: Di. - So. 10 - 18 Uhr
Winterzeit: Sa. und So. 10 - 17 Uhr

Führungen 1 - 1,5 Stunden
Preis: 30 - 45 € pro Gruppe (max. 25 Teilnehmer)
Information & Buchung:
Verkehrsverein Rheine, Tel. 05971/54055


Saline Gottesgabe

Die Saline erlebte im 18. und 19. Jahrhundert ihre Blütezeit. Die heute erhaltenen und renovierten Gebäude der Saline gehören zu den ältesten technischen Kulturdenkmalen in Westfalen aus vorindustrieller Zeit. Kernstück der Anlage ist das Salzsiedehaus mit seinen historischen Salzlagern, Feuerungsstätten und den großen eisernen Siedepfannen (Führungen siehe "Bentlager Dreiklang").


Salinenstr. 105, Rheine

 

Josef-Winckler-Haus

Das Museum im Westflügel des Salzsiedehauses informiert auf unterhaltsame Weise über Leben und Werk des Schriftstellers Josef Winckler, der u. a. den Erfolgsroman "Der tolle Bomberg" verfasst hat.

Salinenstr. 105, Rheine
Öffnungszeiten Sa. und So. 14 - 18 Uhr
Führungen ca. 1 Stunde
Preis: 30 € pro Gruppe (max. 15 Teilnehmer)

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte