TVE feiert Sieg, Geburtstag und Führung

Yannick Dräger war am Freitagabend der Fels in der TVE-Abwehr. Einnetzen konnte er auch: Er traf zur Vier-Tore-Führung (21:17) in der 40sten Minute. Foto: Archiv / sf

Handball

Emsdetten (sf). Das sah schon gut aus am Samstag: Der TV Emsdetten stand auf Platz 1 in der Tabelle der 2. Handball-Bundesliga. Nach dem dritten Sieg am dritten Spieltag am Freitagabend freuten sich Fans und Spieler über einen durchaus gelungenen Saisonstart.

Im Zuge der weiteren Partien dieses Spieltages landeten die Dettener dann hinter Balingen/Weilstetten, dem Bergischen HC und der HSG Nordhorn-Lingen auf Rang vier. Trotzdem war am Freitagabend die Freude über den knappen Sieg riesengroß. Den Ausgleich zum 25:25 erzielte Eisenach in der 58sten, anschließend trafen aber noch Holzner und Pöhle kurz vor dem Abpfiff. Bis dahin verlief die Partie hektisch, ausgeglichen und auch nicht unbedingt hochklassig. 

Dennoch agierten beide Teams mit richtig viel Energie und Intensität, wobei Eisenach vor allem körperlich sehr präsent war. Durch konzen­triertes Deckungsspiel gelang es dem TVE, den Gegner auf Abstand zu halten und zum Pausenpfiff ein 13:13 zu retten. In der zweiten Hälfte setzten die Dettener weiter auf krasse Deckung – vor allem Yannick Dräger war hier Vorbild für seine Kollegen. Dadurch motiviert legten die jungen Spieler richtig los und ließen sich nach 40 Minuten für die erste Vier-Tore-Führung zum 21:17 bejubeln.

Nach der 44sten Minute knickte das Team allerdings etwas ein und die bulligen Eisenacher nutzten jede Lücke. Der Ausgleich in der vorletzten Minute schien das Drama schon fast zu besiegeln, aber die Kubes-Truppe behielt die Nerven, agierte überlegt und Georg Pöhle brachte so den entscheidenden Treffer zum 27:26 passgenau ins Netz.

Drei Gründe für alle Fans und Spieler für eine Mega­party in der Ems-Halle: Der Sieg, die vorläufige Tabellenführung und der Geburtstag von Kapitän André Kropp wurden ordentlich begossen.

TVE: Franke 6, Pöhle 5, Holzner 4/2, Kropp 4, Adams 4, Krings 3, Dräger 1, Terhaer, Wesseling, Kolk, Hübner, Madert 10 Paraden, Ferjan

Doppelspieltag

Weiter geht‘s schon am Freitag mit dem Auswärtsspiel bei der Eintracht Hildesheim. Viel Zeit zum Verschnaufen gibt es nicht, denn in der „englischen“ Woche folgt das nächste Heimspiel schon am kommenden Sonntag, 17 Uhr, in der Ems-Halle.

 
 
Werbung