SPORTSPLITTER

Weitere

Kurze Sportnachrichten aus dem Kreis Steinfurt...

 

 

Fußball: 6:0-Sieg

Wettringen. Eine deftige Abreibung verpasste der FC Vorwärts Wettringen den Gästen von Amisia Rheine am vergangenen Samstag: Mit 6:0 triumphierte die Elf von Patrick Wensing über ganz schwache Amisen. Während die Jungs aus Wettringen nach einem Leistungstief zurück in die Spur fanden, zeigt die Kurve in der Emsaue einigen Wochen wieder nach unten. Für das Selbstvertrauen der Hausherren und ihr Torverhältnis hätte es also am vergangenen Wochenende nicht laufen können.

Handball: Ligaspitze

Wettringen. Die Handballdamen von Vorwärts Wettringen bleiben an der Verbandsligaspitze. Durch einen 27:24-Sieg beim Tabellenletzten TuS Netteldtedt feierten die Wettringenerinnen den sechsten Saisonsieg und liegen punktgleich mit der HSG Euro an der Ligaspitze, durch das etwas schlechtere Torverhältnis allerdings auf Rang zwei. Trainerin Alexandra Schäper war nach dem Spiel merklich erleichtert. „Nettelstedt hat es uns wirklich schwer gemacht.“

Leistungssport und Schule vereinbaren

Emsdetten (sf). Der TV Emsdetten ist der größte Sportverein der Stadt. Und aktuell kann sich der Verein über eine tolle Auszeichnung vom Landessportbund NRW und sogar über 5.000 Euro freuen. Für den LSB-Wettbewerb mit dem Motto „Potenziale erkennen – Talente fördern – Leis­tung ermöglichen“ stellte der TV Emsdetten seine Konzepte vor, um die Vereinbarkeit von Schule und Leistungssport zu ermöglichen. So ist der TVE in Kindergärten aktiv, organisiert für die Grundschulkinder eine Handball-Ganztagsliga, bietet außerdem in der Offenen Ganztagsschule Basketball und Volleyball an. Für die Talentförderung an weiterführenden Schulen gibt es ein sportartübergreifendes Frühtraining. Fünf Schulen in NRW wurden in Rahmen des Wettbewerbes ausgezeichnet und gefördert. Die 5.000 Euro werden jetzt natürlich dazu verwendet, die Projekte in Kitas, OGS und Schulen weiter auszubauen.

 
 
Werbung