Erfolgreiches Wochenende für DLRG

Die Schwimmer können zu Recht zufrieden sein mit ihren Leistungen. Foto: privat

Weitere

Steinfurt. Vor Kurzem fanden in Emsdetten die Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Dabei werden verschiedene Disziplinen rund um die Rettung von Ertrinkenden, simuliert durch etwa 50 Kilogramm schwere Puppen, geschwommen.

Am Samstag gingen 14 Einzelstarter aus der Ortsgruppe Burgsteinfurt an den Start und brachten gleich drei Medaillen und etliche persönliche Bestzeiten mit nach Hause. Daniel Radink gewann in der Altersklasse Ü25 die Goldmedaille. Geschwommen werden musste 100m Hindernisschwimmen, 50m Retten einer Puppe und 100m Retten einer Puppe mit Flossen. 

Jan Drunkenmölle (Altersklasse 13/14) und Jan Rosenberger (Altersklasse 17/18) erschwammen jeweils die bronzene Medaille und setzten sich gegen starke Konkurrenten durch. Alle Teilnehmer konnten sich im Vergleich zum Training um einige Sekunden verbessern und somit stolz und motiviert in die Mannschaftswettkämpfe am Sonntag starten. In den Altersklassen 12, 13/14 und 15/16 trat jeweils eine Burgsteinfurter Mannschaft an. Die Mannschaft der Altersklasse 12 verfehlte knapp das Treppchen und landete, dennoch sehr stolz auf die guten Leistungen, auf dem vierten Platz. Die beiden anderen Mannschaften brachten jeweils den Pokal für den dritten Platz mit nach Hause und übertrafen ihre Trainingszeiten ebenfalls um Weiten. Erschöpft, aber glücklich über die vielen guten Plätze ließen die Schwimmer das Wochenende bei einem gemütlichen Essen ausklingen.

 
 
Werbung