Lina Hüls bei Einzelmeisterschaften

Trainer Marc Kösters und Lina Hüls. Foto: privat

Weitere

Mesum. Am vergangenen Wochenende fanden die deutschen Einzelmeisterschaften der U21 in Frankfurt(Oder) statt. Vom TV Mesum hatte sich Lina Hüls als Vize-westdeutsche Meisterin qualifiziert. 

In ihrem ersten Kampf traf sie auf eine Kämpferin aus der Pfalz, nach kurzer Zeit konnte Lina ihre Kontrahentin mit einem Wurf zu Boden bringen und dort 20 Sekunden im Haltegriff halten. Weiter in der Hauptrunde hatte sie zum ersten Mal das Nachsehen und lief der Gegnerin aus Hamburg auf und wurde mit einem Wurf besiegt. Aber in der Trostrunde ging es weiter, wie es begonnen hat. Die Kämpferin aus Schleswig-Holstein verlangte Lina alles ab, auf Augenhöhe verstrich die Regelkampfzeit von vier Minuten und es ging in den „Golden Score“. Dort konnte Lina noch ein letztes Mal ihre Kraft mobilisieren und die Gegnerin mit einer Sicheltechnik werfen, der zu einem Ippon und damit zum Sieg wurde.

Mittlerweile im kleinen Finale um den dritten Platz angekommen, traf sie auf eine Kämpferin, ebenfalls aus NRW. Die jedoch, da in der offenen Gewichtsklasse gekämpft wurde, mit einem körperlichen Vorteil in die Begegnung ging. Trotz guter Ansätze und Möglichkeiten konnte Lina den Angriffen der Gegnerin auf Dauer nicht standhalten. In einer Bodenphase konnte Lina umgedreht werden, sodass die Gegnerin einen Haltegriff zum Sieg führen konnte. Dennoch kann Lina Hüls sich über einen durchaus verdienten und souveränen 5. Platz auf der deutschen Einzelmeisterschaft freuen.

 
 
Werbung