Motorradträume, E-Bikes und ganz viel Drumherum

Die Vertreter der Zweiradmechaniker-Innung Steinfurt wollen während der Zweirad-Mobilitätsmesse am kommenden Sonntag (2. April) neugierig machen auf alles, was die Zweiradsaison 2017 mit sich bringt. Foto: Konermann

Wirtschaft

Rheine. Wo sonst Fahrspaß auf vier Rädern dominiert, halten bald neueste Trends rund um Zweiräder mit und ohne Motor Einzug. Denn am Sonntag (2. April) von 10 bis 18 Uhr lädt die Zweiradmechaniker-Innung Steinfurt zur großen Zweirad-Mobilitätsmesse ins Autohaus Senger, Lingener Damm 1 in Rheine, ein. 

„Wir zeigen die neuesten Trends rund um Fahrräder, E-Bikes, Motorräder, Kinderräder und Zubehör“, macht Franz-Josef Feldkämper, Obermeister der Zweiradmechaniker-Innung Steinfurt, Lust auf die Veranstaltung. „Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit vielen Informationen und Möglichkeiten zum Ausprobieren.“

Vom individuell gestalteten Motorradtraum aus Chrom bis zum modernen E-Bike mit allerhand Beiwerk wollen die Innungsbetriebe des Zweiradmechaniker-Handwerks neugierig auf Mobilität auf zwei Rädern machen. Dabei wartet die Zweirad-Saison 2017 mit allerlei Neuheiten auf. „Das sportive E-Bike rückt weiter in den Fokus“, sagt Innungsmitglied Frank Möhlmeyer. „E-MTB“ lautet das Zauberwort für Mountainbikes mit Unterstützung durch einen Elektromotor. „Die sportliche Herausforderung bleibt, weil die Fahrer eher eine kleinere Unterstützungsstufe wählen“, betont Frank Möhlmeyer. Vielmehr gehe es darum, mehr Reichweite in kürzerer Zeit zu erzielen. „So können sportliche Fahrer nach Feierabend eine längere Tour absolvieren.“
Auch in jungen Familien hält das E-Bike inzwischen Einzug. „Junge Mütter entscheiden sich zunehmend für City-Räder mit E-Unterstützung. So haben sie mehr Leistung, um zum Beispiel einen Fahrrad-Anhänger zu ziehen“, so der Fachmann.


Was sich schon in den vergangenen Jahren im Bereich „Business Bike“ angedeutet hat, setzt sich weiter fort. „Viele Unternehmen entscheiden sich für das Fahrrad-Leasing und stellen ihren Mitarbeitern E-Bikes für die Anfahrtswege zur Verfügung“, so Frank Möhlmeyer. In vielen Betrieben ist das „Business Bike“ Bestandteil des Gesundheitskonzeptes.

Neue Trends in Sachen „Zubehör“

Insgesamt geht der Trend hin zu ausgefeiltem Zubehör. So stellen die Innungsvertreter neue Designs in Sachen Fahrradhelm vor.
Von der Riesenklingel im Retro-Design bis hin zum praktischen Transporttaschen und Anhängern können die Besucher viele Anregungen für die diesjährige Zweiradsaison mitnehmen.
Ein frischer Wind weht derzeit auch durch die Motorradbranche. Dabei geht er Trend eher zu individuellen, hochwertigen Maschinen. Innungsmitglied Eckehard Hille ist zum ersten Mal bei der Zweirad-Mobilitätsmesse dabei. Sein Unternehmen hat sich auf den Import amerikanischer Maschinen und deren Umbau nach individuellen Kundenwünschen spezialisiert.
„Die Leute wollen das besondere Fahrgefühl genießen“, weiß er über seine Kundschaft.

Ganz viel Rahmenprogramm

Passend zur Zweirad-Mobilitätsmesse gibt es ein buntes Rahmenprogramm. So informiert die Kreispolizeibehörde Steinfurt über das Thema „Sicherheit auf zwei Rädern“. Die Besucher können die ausgestellten Stücke ausprobieren.

Auch die Bäcker- und Konditor-Innung Steinfurt wird auf der Messe vertreten sein. Sie lädt die Besucher ein, sich vor Ort anzuschauen, was eigentlich während einer Brotprüfung geschieht. So können die Gäste dem Brotprüfer der „IQ Back“ über die Schulter schauen und sich informieren, worauf es bei qualitativ hochwertigen Backwaren ankommt.

Gegen 13 Uhr werden Landrat Dr. Klaus Effing und die CDU-Bundestagsabgeordnete und Geschäftsführerin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Anja Karliczek, zur Zweirad-Mobilitätsmesse in Rheine erwartet.

 
 
Werbung