Foto: Verkehrsverein

Der 838 erstmalig erwähnte Adelssitz gilt als die Keimzelle der Stadt Rheine. Bei seinem Umbau zum Stadtmuseum im Jahre 2004 wurde ein bis dahin völlig unbekanntes unterirdisches Gangsystem freigelegt, in dem sich eine Fülle von Gebrauchs- und Luxusgütern des 17. -19. Jahrhunderts verbarg.

Weiterlesen ...

Foto: Stadtmarketing Ibbenbüren

Die Felsformation Dörenther Klippen liegt auf dem Höhenzug des Teutoburger Waldes ganz in der Nähe des Hermannsweges und ist ein beliebtes Ausflugsziel sowie Ausgangspunkt für viele Wandertouren. Der bekannteste Felsen der Formation ist das „Hockende Weib“, um das sich eine bekannte Sage rankt.

Weiterlesen ...

Foto: Verkehrsverein Steinfurt

Im 18. Jh. als Lustgarten und exotische Gartenlandschaft vom Grafen zu Bentheim-Steinfurt in Auftrag gegeben. Zu seiner Blütezeit verfügte der Park über aufwändige und exotische Elemente wie chinesisches Palais, Fontäne und Terrassenkaskaden.

Weiterlesen ...

Foto: Stadt Lengerich

Lengerich ist wohl eine der ältesten Städte des Münsterlandes. Auf der „Sonnenterrasse“ des Teutoburger Waldes gelegen blickt die Stadt auf eine mehr als 4000-jährige ununterbrochene Besiedlung zurück. 

Weiterlesen ...

Foto: Stadtmarketing Ibbenbüren

Das Motorrad-Museum zeigt mehr als 150 Exponate, die die geschichtliche Entwicklung des Motorrads vom 1882 hergestellten Hochrad bis hin zur Münch Mammut 1200 TTS anschaulich und lebendig darstellen.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...

Werbung


 

Aktuelle Prospekte